Geht der Abigag zu weit? Die Sendung Nr. 9 aus dem Gymnasium Marienberg

Und jährlich grüßt… Das Abitur. Den meisten Schülern graut’s davor, die wenigsten sehen der großen Abschlussprüfung ganz entspannt entgegen. Aber auf eine Sache, die meist am letzten Schultag passiert, freuen sich alle: Der Abigag (auch Abistreich).

Doch immer wieder hört man in den Medien von Eskalationen, die im Rahmen des Abigags ausarten oder man sieht die Abiturienten schon morgens angetrunken in die Schule wanken.
Da fragt man sich doch: Macht der Abistreich Sinn? Und ist es angesichts dieser Tatsachen fair, dass die Lehrer den Abschlussstreich stark regulieren? Oder sogar verbieten?

Das hat sich auch die Redaktion des Gymnasiums Marienberg gefragt und ist in die Neusser Innenstadt gegangen, um von den Passanten zu erfahren: Was denken Sie vom Abigag?
Und um auch die Position der Lehrer zu verstehen, haben sie im Anschluss Frau Dr. Kippels, die stellvertretende Schulleiterin ihres Gymnasiums interviewt.
Außerdem haben Fünftklässler einen Gastauftritt in der Sendung, denn sie haben sich mit der „Politik vor Ort“ im Unterricht beschäftigt und im Rahmen dieses Themas den Neusser Bürgermeister und den Landrat getroffen.
Das Gespräch, sowie viel gute Musik und ein Buchtipp gibt es in der Sendung zu hören!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: